Hypnose Niefert München Unterföhring Stress Stressreduktion Entspannung

Hypnose bei Stress & Burnout

Symptome eines Bounout entwickeln typischerweise nur Menschen, die sich besonders engagieren, besonders loyal sind und sich besonders intensiv auf die Erwartungen an sie ausrichten. Sie setzten sich enorm für die Bedürfnisse Anderer ein, oft bis zur völligen Selbstausbeutung."

Dr. Gunther Schmidt

Wie entsteht Stress?

Kurzfristiger Stress ist etwas Positives. Er aktiviert uns, er setzt Energien frei, er motiviert uns und lässt uns fokussiert an einer Sache dranbleiben. Schon zu Urzeiten diente Stress dem Überleben, wenn man gegen einen Säbelzahntiger kämpfen oder vor einem Mammut flüchten musste. Ruhe und Gelassenheit hätten in einer solchen Situation ziemlich sicher zum Tod geführt. War die Gefahr vorüber, konnte sich der Körper wieder entspannen und regenerieren.

Heute sind es nicht mehr wilde Tiere, gegen die wir kämpfen. Es sind Dinge, wie Erfolgsdruck, Existenzsorgen oder Familie und Beruf in Einklang zu bekommen, die permanent auf uns einwirken. Wir befinden uns also in einer Art Dauerstress, der schwere Folgen für den Körper und die Psyche haben kann und langfristig zum Burnout führt.

Was macht Stress mit unserem Körper?

In einer Stresssituation wird der Körper auf Kampf oder Flucht eingestellt. Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol werden ausgeschüttet, um schnell an Energie heranzukommen. Die Muskeln sind angespannt, das Schmerzempfinden ist extrem reduziert, die Verdauung wird heruntergefahren und das Immunsystem unterdrückt. Auch die Denkfähigkeit nimmt ab und das Gehirn stellt sich auf schnelle reflexartige Handlungen ein. Der ganze Organismus konzentriert sich jetzt nur noch auf das reine Überleben.

Wenn dieser Zustand nun anhält, kann der Körper irgendwann nicht mehr kompensieren und wir werden anfällig für Krankheiten. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Stress zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Ganz oben auf der Liste stehen Herz-/Kreislauferkrankungen, Störungen im Verdauungssystem, chronische Schmerzen, Schlafstörungen und Burnout.

 

Wer immer nur funktioniert, verpasst die Abenteuer des Lebens.

Wie hilt Hypnose beim Entspannen?

Stress wird von den Menschen sehr unterschiedlich wahrgenommen und bewertet. Hier bietet sich ein guter Ansatzpunkt für die Therapie, da mittels Hypnose ein neuer Umgang mit den als stressig empfundenen Situationen erlernt werden kann. Denn nicht immer ist es möglich, die äußeren Umstände zu verändern, wie z.B. eine neue Arbeitsstelle zu finden oder gerade aktuell die Einschränkungen durch die Corona Situation.

Die Hypnose bietet bei Stress gute Möglichkeiten, um aus der Abwärtsspirale zu gelangen, die häufig eine Ohnmacht und Hilflosigkeit erzeugt. Durch den Zugang zu Ihren inneren Ressourcen und Stärken werden Sie wieder handlungsfähig und können Ihr Leben neu gestalten. Damit Sie sich auch im Alltag jederzeit entspannen können, ist das Erlernen von Selbsthypnose sehr hilfreich. Sie können diese Methode in verschiedener Weise anwenden, gemütlich auf dem Sofa oder bei einem Spaziergang in ruhiger Umgebung.

Besonders bei Stress hat sich mein Konzept bewährt, Hypnose und Bewegung in der Natur miteinander zu verbinden. Mehr dazu erfahren sie unter Outdoor - Hypnose

 

Hier gelangen Sie zur Startseite